Futterautomaten-Info


Tipps, Tricks und Antworten auf die häufigsten Fragen ...

 

Wie funktionieren die Futterautomaten?

Das Futter fließt vom Futter-Behälter über den Futtertrichter auf den Drehteller. Bei Aktivierung des Futterautomaten wird das Futter per Fliehkraft im großen Umkreis verteilt. Das Funktionsprinzip ist einfach und sicher. Die Fütterungen sind durch das einfache Funktionsprinzip sehr sicher und zuverlässig.

 

Welche Batterien/Akkus muss ich verwenden?

In unseren Futterautomaten arbeiten nur 12-V-Bleiakkus mit einer Mindestleistung von 7 Ah (Ampere/Std). 

Achten Sie beim Kauf auf Qualität und auf das Haltbarkeitsdatum. Manche Billigbatterien bringen nicht die Leistung. Generell gilt, je höher die Leistung desto höher die Lebensdauer. 

 

Wie lange halten die 12-V-Akkus?

Bei zwei Fütterungen täglich sollte eine gute Batterie mindestens drei Monate Leistung bringen. Bei Frost kann die Leistung der Akkus nachlassen und diese sollte vorsorglich nach zwei Monaten gewechselt werden. 

 

Welche Art von Futterbehältern soll ich benutzen?

Wir bieten eine Auswahl von Futtertonnen in verschiedenen Größen an, die bereits montagefertig für unsere Futterautomaten mit den richtigen Bohrungen vorbereitet sind. Im Prinzip ist jeder Behälter, in dem das Futter trocken bleibt und der regendicht schließt, geeignet. Man kann auch aus wasserfest verleimten Holzplatten Behälter bauen. 

 

Wie lange hält der Futtervorrat?

Es kommt auf die Futtermenge an, die Sie täglich oder wöchentlich füttern. Sie müssen selbst austesten, wieviel Futter täglich bzw. wöchentlich verbraucht wird, und können sich dann leicht ausrechnen, wann der Futtervorrat nachgefüllt werden muss. Bei unserem 120-l-Fass und einer Streuung am Abend von ca. 4 Sekunden hält der Vorrat mind. 12 Wochen.

 

Kann ich Futterzusätze verwenden?

Solange der Zusatz das Futter nicht verklebt oder verklumpt, können Sie Zusätze verwenden. 

 

Wieviel Futter wird pro Fütterung verstreut?

Mit dem Timer können Sie die Futtermenge einstellen, es kann eine Streustärke von 25%, 50% und 100% genutzt werden, dazu eine Streulänge bis 60 Sekunden gewählt werden.

 

Wie oft streuen die Futterautomaten?

Auch diese Einstellung nehmen Sie bequem über den Timer vor. In 24 Stunden können bis zu 6 Stellungen programmieren und zu 6 von Ihnen gewünschten Uhrzeit füttern lassen. 

 

Wo sollte der Futterautomat postiert werden?

Üblicherweise wird der Futterplatz, egal wo, vom Wild schnell gefunden. Sie als Jäger, Heger, Beobachter oder Naturfreund wissen selbst am besten, wo Sie füttern, ablenken oder kirren wollen. Es ist nur wichtig, dass Sie den Futterautomaten so hoch aufhängen, dass er vom Wild oder anderen nicht beschädigt oder zerstört werden kann. 

!!! ACHTUNG !!! 

Befestigen Sie den Behälter und Futterautomaten immer so gut und massiv, dass er nicht herunter- oder umfallen und jemanden verletzen kann. Benutzen Sie am besten Stahlseile oder Ketten. Versehen Sie den Standort mit Warnhinweisen und stellen Sie sich nie unter einen montierten Futterautomaten! Hängen Sie den Futterautomaten hoch genug auf, damit er erstens optimal streut und zweitens nicht vom Wild beschädigt werden kann. 

 

Wie weit streuen die Futterautomaten?

Bei guten und vollgeladenen Akkus bis ca. 25 Meter im Umkreis, einzelne Körner können wesentlich weiter gestreut werden, wenn der Automat hoch genug hängt. Interessant für Ablenkfütterungen oder um im Unterwuchs Platz zu schaffen. Die Sauen halten sich oft lange an den Fütterungen auf, da das Futter weit gestreut wird.

!!! ACHTUNG !!! 

Wenn Sie die Automaten mit Futter testen, immer SCHUTZBRILLE und SCHUTZHANDSCHUHE tragen!

Sicherheitsabstand für Beobachter mindestens 25 Meter! Stellen Sie sich niemals unter einen vollen Futterbehälter!

Warnhinweise beachten!

 

Arbeiten die Futterautomaten auch bei extremen Temperaturen?

Die Futterautomaten arbeiten von –25° C bis + 60° C zuverlässig! 

 

Ist es legal, Futterautomaten zu benutzen?

Es ist von Land zu Land unterschiedlich und hängt auch davon ab, für welchen Zweck Sie den Futterautomaten benutzen wollen. Erkundigen Sie sich auf jeden Fall nach den für Ihre Region geltenden Gesetzen und Vorschriften.

 

Erschrickt das Wild, wenn der Automat streut?

Die Geräusche beim Futterstreuen können das Wild anfangs etwas irritieren, es gewöhnt sich aber schnell daran (1 – 2 Wochen), um dann im günstigsten Falle, besonders an Ablenkfütterungen in Dickungsnähe, auf das Geräusch hin zu kommen, und sich die Extrarationen schmecken zu lassen. 

 

Was ist, wenn der Futterautomat nicht mehr richtig arbeitet?

In den meisten Fällen sind nur die Batterien/Akkus zu schwach geworden und müssen durch neue ersetzt bzw. neu aufgeladen werden. 

 

Bietet JAGDSPEZI einen Reparatur- und Ersatzteilservice an?

JA, selbstverständlich! Falls nach Jahren doch das eine oder andere Teil nicht mehr funktioniert, schicken Sie es uns einfach zu, und wir werden den Schaden schnellstens reparieren. 

 

Bedienungsanleitung von dem Futterautomat

!!! ACHTUNG !!! 

Wenn Sie mit Futter testen, müssen Sie SCHUTZBRILLE und SCHUTZHANDSCHUHE tragen. Halten Sie Gesicht und Hände nicht in den Drehteller!

 

Beachten Sie die Warnhinweise und stellen Sie sich nie unter einen vollen Futterbehälter!

1.  Deckel öffnen.

2.  Montieren Sie einen neuen Akku.

3.  Stellen Sie an dem Timer die Uhrzeit ein (bitte immer auf AM vormittags, PM Nachmittags achten).

4.  Stellen Sie Steuzeit 1 ein (Spin 1).

5.  Stellen Sie die Streuzeit (Spin time) bis zu 60 Sekunden ein.

6.  Ebenso stellen Sie Spin 2 ,3, 4, 5 und 6 ein.

7.  Stellen Sie die Motorstärke / Steustärke (25%, 50% und 100%) ein. Die Steustärke ist für alle Fütterungen gleich stark.

8.  Nun sind Sie schon fertig mit der Programmierung des Timers und können über Test eine Streuung simulieren.

9.  Schließen Sie den Deckel wieder, bringen das Fass und den Automaten in die gewünschte Position und lassen Ihn arbeiten.

 

!!! ACHTUNG !!! 

Wenn Sie mit Futter testen, gilt ein Sicherheitsabstand von mind. 20 Metern für Außenstehende!

 

Was ist, wenn der Futterautomat nicht arbeitet?

Vergewissern Sie sich, dass die Akku gut ist und richtig angeschlossen wurde: ROT + / SCHWARZ –

 

Muss ich bei Batteriewechsel den Futterautomaten jedesmal neu programmieren?

JA, es ist eine Sache von max. 2 Minuten und geht ganz einfach und schnell. 

 

Wie kann ich meinen Futterautomat testen?

Es gibt auf dem Timer einen Knopf/Button mit TEST, sobald Sie diesen betätigt haben, läuft eine Uhr von 10 herunter

und nach diesen 10 Sekunden startet der Motor und man kann die Funktion sehen. 

Kundenbilder von Wild Futterautomaten :